Das Pantheon und die schönste Liebesgeschichte der italienischen Renaissance

Italien ist ja bekannt für so manch pikante Liebesgeschichte. Man denke nur an Romeo und Julia, den frivolen Giacomo Casanova und an  Raffael und Margherita. Wen bitte..?

Zugegeben, es ist schon eine Weile her, dass sich die Beiden unsterblich ineinander verliebten, aber unvergessen bleibt ihre anrührende Liebelei, die wohl schönste Liebesgeschichte der Renaissance. Das beeindruckende Römische Reich und das gewaltige Pantheon spielen dabei keine unerhebliche Rolle. Und ein Parfum, aber dazu kommen wir später…

weiterlesen...

THIS IS ROME. Junge Modedesigner, street food und Musik im Palazzo incontro!!!

Unser Insidertip: Junge Kreative der italienischen Mode in Rom!

Am 17 und 18 Oktober werden im  Palazzo Incontro (via dei Prefetti, 22, Rom) Kreationen junger römischer Modedesigner vorgestellt.

Die Ausstellungsräue im ersten und zweiten Stockwerk des Palazzo Incontro sind aufgeteilt nach den Themen: urban painting, graphic design und Zeichnungen. weiterlesen...

schläft er oder schläft er nicht? – Berlusconi im Schrein im Palazzo Ferraioli

Ein kleiner Schock erwartet die Besucher des Palazzo Ferrajoli in Rom: mitten in einem rosa Raum steht ein Schrein und in diesem, auf rotem Samt und einem goldenen Kissen gebettet, liegt Silvio Berlusconi.

Aber ein kurzer Blick genügt, um den da liegenden Silvio als Kunstwerk zu erkennen. Also keine Angst, nicht Silvio selbst liegt dort, sondern seine Wachskopie.

weiterlesen...

Sex and the City in Rom

Carrie Bradshaw hätte in diesen Tagen ihre helle Freude in der ewigen Stadt. Zwar ist das grobe Pflaster im historischen Zentrum denkbar ungeeignet für High-Heels und Co, doch daran stört frau sich nicht, wenn eine der berühmtesten Mode-Spektakel der Welt und eine der wichtigsten in Italien stattfindet: die AltaRoma! weiterlesen...

Neujahreswünsche aus Rom…

„Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“

Jean Paul (1763-1825)

Liebe Gäste,

Sie haben meinem Team und mir viele solcher stillen Momente geschenkt im vergangenen Jahr. Sie haben Rom mit glänzenden Augen angeschaut, Ihre Rückenschmerzen in den vatikanischen Museen tapfer überstanden und sind mit uns auch bei 35 Grad über den Palatinhügel spaziert. Sie sind mit mir nach Kampanien gefahren und haben ein neues Abenteuer mit mir gewagt.

Für all das Vertrauen, die Treue und die Zuneigung danken wir Ihnen vom ganzen Herzen und wünschen Ihnen Gesundheit, Glück, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und viele, viele unvergessliche Reisen – vielleicht sogar wieder nach Rom!!!

Ihre Agnieszka & Team

Arme Kunst im MAXXI

Nein, ein Kunstwerk der Arte Povera ist längst kein Schnäppchen mehr. Künstler wie Gilberto Zorio, Giuseppe Penone oder Jannis Kounellis sind international renommiert und werden nach New York, London oder Kassel zur Documenta eingeladen. Da ist es also an der Zeit, das auch das MAXXI, Roms Museum für zeitgenössische Kunst sich dem Phänomen der armen Kunst einmal widmet. weiterlesen...