Veröffentlicht: Freitag, Januar 18, 2013 von Agnieszka Berlin

Kann der Schönheit Sünde sein? Kardinal Gänswein schmückt die italienische Vanity Fair!

Kann denn Schönheit Sünde sein? Die italienische Ausgabe des Hochglanzmagazins “Vanity Fair” hat die Antwort gefunden – in Person des päpstlichen Privatsekretärs Georg Gänswein.

Auf dem Weg zum Erfolg ist gutes Aussehen keine schlechte Eintrittskarte. “Schönheit sorgt für ein großes Glücksgefühl”, hieß es kürzlich in einer Studie des amerikanischen Ökonomen Daniel Hamermesh. Attraktivität, das klingt wenig überraschend, verbessere die persönlichen Aussichten nicht nur bei der Partnerwahl, sondern auch in “wirtschaftlichen Angelegenheiten”…

Möchten Sie diesen Artikel von Martin Zips  in der Süddeutschen Zeitung weiter lesen? Dann klicken Sie bitte auf

http://www.sueddeutsche.de/panorama/papst-sekretaer-gaenswein-als-cover-boy-suendenfrei-auf-dem-jahrmarkt-der-eitelkeiten-1.1575267

oder lesen Sie nach auf unserer Facebookseite http://www.facebook.com/Romaeterna

 

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *