Veröffentlicht: Samstag, September 8, 2012 von Agnieszka Berlin

Unbedingt vormerken: Barocke Schätze im Herzen Roms

Sollte es Sie im Herbst nach Rom verschlagen, sollten Sie unbedingt einen Besuch im Palazzo Barberini einplanen. Dort können Sie auf einzigartige Weise in die Zeit des Barock eintauchen. Malerei, Skulptur, Architektur und Musik werden dazu unter einem Dach zusammen geführt. Ein absoluter Hochgenuss für jeden Kulturliebhaber!

Barock (ca. 1575 bis 1759), das ist die Zeit der großen Herrscher, die die Künstler ihrer Zeit beauftragen, ihren Ruhm in Öl festzuhalten oder in Stein zu meißeln. Auch Rom erlebte einen Papst der besonderen Art – Urban der VIII., geborener Maffeo Barberini, leitete in Rom eine Bautätigkeit ein, die das Stadtbild bis heute prägt. Brunnen, Kirchen, Palazzi – vieles in Rom trägt sein Wappen mit den drei Bienen. Wer aufmerksam durch die Stadt geht, dem werden sie (fast) überall auffallen! Künstler wie Gianlorenzo Bernini oder Pietro da Cortona verdankten dem Barberini-Papst Reichtum und Bedeutung.

Urban der VIII. war ein Papst seiner Zeit. Den Künsten zugewandt, politisch aktiv und der Familie treu. So setzte er gezielt Neffen in wichtige Ämter, um den Einfluss der Barberini auf die Kurie zu sichern. Zwei seiner Neffen ließen dann auch den Palazzo bauen, der bis heute den Familiennamen trägt und mittlerweile ein berühmtes Museum beherbergt (Galleria Nazionale d’Arte Antica ). Künstler wie Raffael, Tintoretto oder Caravaggio sind in der Sammlung vertreten und unter dem barocken Dach vereint.

Das Museum bietet nun einen besonderen Ausstellungsbesuch an. Dabei wird die Führung durch die Ausstellung mit einem Konzert gekrönt. Die Musiker nutzen originale Instrumente des Barock und interpretieren Stücke des 17. Jahrhunderts. Eine Einführung, die wirklich alle Sinne anspricht und ganz sicher ein Erlebnis wird, das unvergessen bleibt!

Baroque music concert with guided tour“- 18.8.-13.11.2012 – Palazzo Barberini – Tickets vor Ort oder unter +39 3881975179 - info@romaoperaomnia.com

Jessica Löscher für agnieszka-berlin.com

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *