Veröffentlicht: Mittwoch, März 21, 2012 von Agnieszka Berlin

Einmalig in der Geschichte: das Geheime Vatikanische Archiv öffnet sich!

Spätestens seit der Erscheinung des Buches “Illuminati” ist das Geheime Vatikanische Archiv in Jedermanns Munde. Wir  in Rom verdrehen mittlerweile die Augen bei all den Spekulationen, die um dieses Archiv gemacht werden. Welche Geimnisse mögen in den seit Jahrunderten gesammelten Schriften des vatikanischen Archives gesammelt sein, fragen uns alle Rombesucher seit Jahren?!

Auf diese spannende Frage bekommen Sie endlich eine Antwort, denn das Geheime Vatikanische Archiv öffnet sich in den kapitolinischen Museen. Ein Event, das einmalig ist in der Geschichte des Vatikans! Denn zum ersten Mal gestattet der Vatikan, dass Manuskripte, Pergamentrollen und Codexe die Grenzen des Vatikanstaates verlassen und auf dem Kapiolshügel ausgestellt werden. Der Name der Ausstellung: LUX IN ARCANA. Licht wird in das Geheime Archiv gebracht…

Ziel der Ausstellung ist, dem Besucher zu erzählen, was das Vatikanische Archiv ist, wie das päpstliche Archiv funktioniert und gleichzeitig soll dem Besucher der Zugang zu den bisher eifersüchtig bewachten Herrrlichkeiten erlaubt werden, die insgesamt 85 Km Länge an Bücherregalen des päpstlichen Archives ausfüllen.

“Accenture” – Global enterprise of Management Consulting, Technology e Outsourcing hat einen offiziellen app “lux in arcana” entwickelt, den man sich auf das smartphone oder das tablet herunterladen kann. Das app erlaubt das Studium der einzelnen Dokumente und deren Beschreibungen, Fotos und vieles mehr.

Die Titel der einzelnen Sektoren der Ausstellung verpsrechen Spannung pur: von “das Geheimnis der Konklave” über “Heilige, Königinnen, Kurtisanen” bishin zu “Heretiker, Gekreuzigte und Kavaliere” werden alle “heissen” Themen angesprochen. Nicht zuletzt auch das “periodo chiuso”, also das Thema des Zweiten Weltkrieges mit die Briefe und Papiere, die  die dramatischen Ereignisse dokumentieren.

Die Ausstellung LUX IN ARCANA ist ein Event, dass so noch nie dagewesen ist! Wenn Sie die Ausstellung gesehen haben, werden Sie auf Wikileaks verzichten können. Hoffentlich…

Weitere Informationen finden Sie auf Youtube:

http://youtu.be/aAao-fNIXDc

http://youtu.be/rOiGMFrR2eU

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *