Veröffentlicht: Montag, Februar 20, 2012 von Agnieszka Berlin

Fahrradfahrer aufgepasst: Kampagne (nicht nur) für ein sicheres Rom

Die London Times macht`s vor: die große englische Tageszeitung hat eine landesweite Kampagne gestartet, um die Straßen Großbritanniens für Fahrradfahrer sicherer zu machen. Grund sind die erschreckenden Unfallstatistiken auf der Insel. Die gibt es in Italien auch, so dass die Gazzetta dello sport, eine der meistgelesenen Zeitungen des Landes und für alle auf den ersten Blick an ihrem markanten rosa Papier erkennbar, nun auf den Zug aufgesprungen ist.

Für die Redaktion eine echte Herzensangelegenheit, denn einer ihrer Reporter, Pier Luigi Tedisco, starb vor einigen Monaten auf dem Weg zur Arbeit. Er war mit dem Fahrrad unterwegs.

Die Kampagne der Gazzetta dello sport hat ein Manifest mit acht Punkten verfasst. Die Umsetzung der Punkte soll den Verkehr für Biker übersichtlicher und damit am Ende sicherer machen. Die Verbreitung des Manifestes via Facebook, Twitter und Co. soll Druck auf die Politik ausüben. Der Anfang ist schon gemacht und das Manifest ist auch im römischen Rathaus angekommen!

Ganz sicher eine gute Sache  für die ewige Stadt.

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *