Veröffentlicht: Freitag, November 25, 2011 von Agnieszka Berlin

Audrey in Rom

Der Filmklassiker „Frühstück bei Tiffany“ wird 50 Jahre alt und das nimmt das „Museo dell’Ara Pacis“ in Rom zur Gelegenheit, der großen Audrey Hepburn posthum den roten Teppich auszurollen. Nicht, dass die schöne Audrey nicht sowieso (fast) allgegenwärtig in der Stadt ist. Schnappschüsse aus ihrem Film „Ein Herz und eine Krone“ von 1953 gibt es in allen Formaten zum Mit-nach-Hause-nehmen und zum Zurück-nach-Rom-träumen.  Ich habe selbst so ein Schätzchen und schäme mich kein bisschen dafür, es vor ziemlich genau 10 Jahren bei meinem allerersten Aufenthalt in Rom als ziemlich billigen Druck erstanden zu haben – es sei angemerkt, dass ich den Film damals überhaupt nicht kannte. Mein Filmwissen wuchs, meine Liebe zu Rom blieb und das Bild von Audrey ebenfalls.

Die Ausstellung in der Ara Pacis zeigt Fotos der Hepburn in Rom aus den 50ern, 60ern und 70er Jahren. Sie ist nicht nur eine Hommage an eine große Schauspielerin, die Fotos zeigen Audrey auch in sehr privaten Momenten, z.B. beim Spaziergang mit ihrem Sohn, beim Essen mit Freunden, im Gespräch mit Kollegen. Ein Leckerbissen für alle Modefans sind einige Kleidungsstücke der Schönen, etwa von Valentino oder Givenchy, mit dem sie eine lebenslange Freundschaft verband und der alles andere als unschuldig an ihrem Status als Stilikone war. Und die Schau dokumentiert eine der wichtigsten Aufgaben im Leben der Hepburn: Ihr Status als Botschafterin der UNICEF, der sie Zeit und Herzblut opferte. Es ist also kein Zufall, dass die Ausstellung im Museum des Ara Pacis stattfindet, immerhin der Friedensaltar des Kaiser Augustus… Ein Teil der Einnahmen aus der Ausstellung fließen übrigens der Organisation zu.

Die Schauspielerin muss Rom geliebt haben. Schon deswegen sollte die Ausstellung jeder sehen, dem es genauso geht! Auch wenn ich keine Audrey Hepburn bin, in der Liebe zur ewigen Stadt sind wir uns einig und quasi Schwestern im Geiste.  Und sollte ich die Ausstellung verpassen, mache ich mir eben selber eine. Ein Bild habe ich ja schon…

Jessica Löscher für Romaeterna

 

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *