Veröffentlicht: Montag, August 9, 2010 von Agnieszka Berlin

Eine kulinarische Oase

In Rom gibt es tausende von Restaurants. Und fast jeder Besucher geht davon aus, dass man überall gut essen kann. Ich freue mich natürlich über diese optimistische Vorstellung meiner Gäste. Aber in einer Stadt, die seit Jahrhunderten an Pilgerströme gewöhnt ist, aus denen im Laufe der letzten 50 Jahre Ströme von “Touristen”  wurden, ist eine Restaurant-Empfehlung gold wert!

Gerade im Zentrum sind die meissten Restaurants auf Gäste eingestellt, die nur einmal das Lokal aufsuchen. So schmeckt es dort auch… Um so mehr  bin ich glücklich, wenn ich Oasen der guten Küche in der Innenstadt ausfindig mache, die ich dann gern meinen Gästen empfehle. Eine kulinarische Oase, wie bei Saverio und Danilo, den beiden jungen Inhabern des Restaurants Grano. Dort habe ich heute mit Gästen gegessen und war beglückt. Nicht nur über die erneuerte Karte, die alle drei Monate auf das saisonale Gemüse- und Fischangebot  und die Aussentemperaturen angepasst wird, sondern auch über die junge kreative Küche, die klassiche Gerichte in neuen jungen Versionen anbietet. Das Alles begleitet von guten Weinen und serviert durch freundliches Personal. Ich habe den Abend sehr genossen.

Meine Gäste offensichtlich auch, da sie das Abendessen als einen wunderbaren Abschluss Ihrer Romreise bezeichnet haben!

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *