Veröffentlicht: Samstag, August 7, 2010 von Agnieszka Berlin

Woher kommen die Löcher im Kolosseum – Rom für Kinder

Kinder auf Entdeckung des antiken Roms: Heute habe ich mit einem Ehepaar und ihren beiden Söhnen (9 und 20 Jahre) das Forum Romanum und das Kolosseum besichtigt. 3 Stunden lang haben wir uns darüber unterhalten, wie das politische und gesellschaftliche Leben in der römischen Republik ausgesehen hat. Die Jungs waren sehr angetan, von der Vorstellung, daß Frauen damals so gar keine Rechte hatten als sie erfuhren, dass Mädchen und Frauen damals so gar keine Rechte hatten. Nach unserem Rundgang hatte sich da allerdings einiges verändert…

Auch waren Sie beeindruckt zu sehen, welche Mühe sich die Männer um gesellschaftliche Anerkennung machen mussten und wie sich unsere Vorstellung von Freundschaft von der der Menschen in der Antike unterscheidet. In der Curie haben wir die Akustik ausprobiert. Durch die Höhe des Gebäudes konnten die Senatoren jedes gesprochene Wort hören, ganz ohne Mikrofone! Über die Via Sacra spazierend, haben wir uns die Triumphzüge der Kaiser vorgestellt, die u.a. dazu dienten den Römern das erbeutete Beutegut zu zeigen. Aber der Höhepunkt der Führung war natürlich das Kolosseum. Woher kommen nur die tausenden Löcher im Stein des Kolosseums? Und wie schrecklich ist man damals mit Tieren umgegangen! Die Käfige waren eng und dunkel und man gab den Tieren nichts zu essen und trinken. Und die armen Gladiatoren! Was haben die nur für eine Angst gehabt, vor jedem Kampf!

Am Ende waren die Jungs dann doch froh heute zu leben – und auch darüber, dass die die Mädchen mehr Rechte haben. Großen Spaß hat unser Spaziergang durch die Antike uns Allen gemacht, den Großen wie den Kleinen!”

Be Sociable, Share!

Antworten

Current month ye@r day *